DiKju Inh. Ulrike Michels, Richthofenstraße 29, 31137 Hildesheim („DiKju“) bietet Kurse, Workshops, Coachings und kundenspezifische Bildungsleistungen für digitale Bildung („Bildungsangebot“) an.
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit Stand September 2019 („AGB“) regeln das vertragliche Verhältnis zwischen DiKju und unseren Kunden.

1 Geltungsbereich der AGB

1.1 Für das Zustandekommen des Vertrags mit DiKju, gelten ausschließlich diese AGB in ihrer jeweils gültigen Fassung, sofern nicht schriftlich etwas anderes vereinbart ist.
1.2 Vertragspartner für die Teilnahme an einem Bildungsangebot sind DiKju und der Kunde, der das Angebot zugunsten eines Teilnehmers bucht.
1.3 Diese AGB können unter https://dikju.de/impressum/ eingesehen werden.

2 Vertragsschluss, Rücktrittsrecht

2.1 Der Vertragsschluss erfolgt über die Teilnahme an einem durch DiKju selbst oder durch im Auftrag von DiKju durchgeführten Bildungsangebot.
2.2 Die Buchung eines Kurses findet über das Formular „KURSANMELDUNG“ statt.
2.3 Die Buchung eines Workshops, Coachings oder einer kundenspezifischen Bildungsleistung findet über ein schriftliches Angebot statt.
2.4 Durch Buchung eines Bildungsangebotes bietet der Kunde DiKju verbindlich den Abschluss eines Vertrages über das betreffende Bildungsangebot auf Grundlage dieser Bedingungen und aller ergänzender Angaben in der Buchungsgrundlage an, soweit diese dem Kunden vorliegen.
2.5 Das Bildungsangebot gilt als angenommen, wenn DiKju dem Kunden die Buchung bestätigt. Hierdurch kommt der Vertrag zwischen den Vertragspartnern zustande und die vereinbarte Gebühr wird fällig.
2.6 Ein Anspruch auf Teilnahme am Bildungsangebot entsteht erst mit Zahlung der Gebühr.
2.7 Es besteht kein Anspruch auf Umbuchung eines Bildungsangebotes auf einen anderen Termin.
2.8 Der Kunde kann vor Beginn des Bildungsangebotes jederzeit durch schriftliche Erklärung vom Vertrag zurückzutreten. Erfolgt der Rücktritt bis 14 Tage vor Beginn des Bildungsangebots wird die gesamte Gebühr zurückerstattet. Bei Rücktritt bis 7 Tage vor Beginn des Bildungsangebots wird eine Stornogebühr in Höhe von 50% der Gebühr erhoben und sofort fällig. Bei einem späteren Rücktritt oder bei Nichterscheinen des Teilnehmers werden 90% der Gebühr berechnet und sofort fällig. Maßgeblich ist der Zeitpunkt des Zugangs der schriftlichen Rücktrittserklärung bei DiKju. Der Kunde hat jeweils die Möglichkeit, nachzuweisen, dass durch seinen Rücktritt tatsächlich kein oder ein niedriger Schaden entstanden ist.
2.9 Möglicherweise bestehende gesetzliche Widerrufs- und/oder Rücktrittsrechte des Kunden bleiben von hier getroffenen Regelungen unberührt.

3 Gebühr, Zahlung, Verzug

3.1 Die Gebühr ergibt sich aus der jeweiligen Beschreibung des Bildungsangebotes. Sie umfasst auch die Kosten für die erforderlichen Materialien und die Benutzung der technischen Ausstattung.
3.2 Die Gebühr ist bis spätestens 14 Tage vor Beginn des Bildungsangebotes zu entrichten. Maßgeblich ist das Datum des Zahlungseingangs. Bei Buchung zu einem späteren Zeitpunkt ist die Gebühr sofort zu entrichten.
3.3 Die Bezahlung der Gebühr für ein unbefristetes Bildungsangebot erfolgt nur per Bankeinzug.
3.4 Die Bezahlung der Gebühr für alle weiteren Bildungsangebote erfolgt per Vorkasse in Bar oder Überweisung.
3.5 Wird die Gebühr nicht rechtzeitig entrichtet, behält sich DiKju das Recht vor, den Platz anderweitig zu vergeben.
3.6 Ab Eintritt des Zahlungsverzugs ist die Gebühr während des Verzuges in Höhe von 5% über dem Basiszinssatz zu verzinsen. Befindet sich der Kunde nach einer entsprechenden Mahnung mit einer Zahlung seit mehr als 30 Tagen in Verzug, so werden ab der zweiten Zahlungsaufforderung Kosten in Höhe von jeweils 5,00 € inkl. MwSt. in Rechnung gestellt. Die Geltendmachung eines weiteren Verzugsschadens bleibt hiervon unberührt. Dem Kunden bleibt es vorbehalten, nachzuweisen, dass tatsächlich kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist.

4 Angebotsort

4.1 Die Bildungsangebote finden in den Geschäftsräumen von DiKju statt.
4.2 Die Bildungsangebote können nach Absprache außerhalb der Geschäftsräume von DiKju stattfinden.

5 Angebotsablauf

5.1 Vor Beginn des Bildungsangebotes erteilt die Angebotsleitung die konkret erforderlichen Sicherheitshinweise, erläutern den Umgang mit Werkmaterialien, Werkzeug und technischen Ausstattungen, sowie hinsichtlich des allgemeinen Verhaltens im Lab.
5.2 Das Bildungsangebot beschränkt sich auf die in der Beschreibung angegebenen Inhalte. Änderungen im Ablauf bleiben vorbehalten.

6 Mitwirkung der Teilnehmer

6.1 Für die Teilnahme an einem Bildungsangebot ist es unbedingt erforderlich, dass der Teilnehmer den Anweisungen der Angebotsleitung Folge leistet. Widersetzt sich ein Teilnehmer wiederholt den Anweisungen der Angebotsleitung oder verhält sich ein Teilnehmer in einer Weise, welche den Erfolg des Bildungsangebots für die übrigen Teilnehmer gefährdet, insbesondere durch gefährliches oder unsachgemäßes Verhalten im Umgang mit technischen Ausstattungen oder Materialien kann der Teilnehmer vom Bildungsangebot ausgeschlossen werden.
6.2 Bei Ausschluss eines Teilnehmers findet keine Rückerstattung der Gebühr statt. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf vollständige Angebotserbringung gegenüber dem Kunden.

7 Kursausfall

7.1 DiKju behält sich das Recht vor, ein Bildungsangebot abzusagen, etwa wenn einer der vorgesehenen Angebotsleiter verhindert ist, nicht genügend Teilnehmer gefunden werden können oder andere technische oder personelle Gründe vorliegen. Der Kunde wird hierüber so rechtzeitig wie möglich informiert.
7.2 Im Falle einer Absage durch DiKju wird in der Regel ein Ersatztermin angeboten. Kann kein passender Ersatztermin gefunden werden, so haben beide Parteien das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Eine bereits gezahlte Gebühr wird in diesem Fall unverzüglich zurückerstattet, weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

8 Haftung

Für alle Unfälle, Verluste und Schäden, die Teilnehmern am Bildungsangebot von DiKju entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Für Beschädigungen an Einrichtungen des Unterrichtsraums haftet der Teilnehmer bzw. die Erziehungsberechtigten für Vorsatz und jede Form der fahrlässigen Schadensherbeiführung.

9 Teilnehmertausch

Bis zum Beginn des Bildungsangebots kann ein Teilnehmer noch durch einen Dritten ersetzt werden. Allerdings kann DiKju dem Wechsel in der Person widersprechen, wenn der Dritte den Anforderungen des Bildungsangebots nicht genügt.

10 Höhere Gewalt

DiKju ist dazu berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder nach Beginn des Bildungsangebots den Vertrag zu kündigen, wenn das Bildungsangebot durch höhere Gewalt oder sonstige, von DiKju nicht zu vertretene Umstände, wie z.B. Unzugänglichkeit des Veranstaltungsortes beeinträchtigt oder nicht durchgeführt werden kann. DiKju zahlt den anteiligen Kurspreis zurück, der sich aufgrund nicht genutzter Leistungen ergibt.

11 Nutzung privater elektronischer Geräte

Die Nutzung privater elektronischer Geräte (z.B Smartphone) kann von der Angebotsleitung aus pädagogischen Gründen eingeschränkt werden.

12 Ansteckende und chronische Krankheiten

Teilnehmer, die zum Zeitpunkt des Bildungsangebots an ansteckenden Krankheiten leiden, sind vom Bildungsangebot ausgeschlossen.
Der Teilnehmer oder bei Minderjährigen der Erziehungsberechtigte sind verpflichtet, ansteckende und chronische Krankheiten sowie gesundheitliche Einschränkungen des Teilnehmers, die zu Notsituationen führen können, vor Beginn des Bildungsangebots DiKju schriftlich mitzuteilen. Im Unterlassungsfall ist eine Haftung für DiKju ausgeschlossen.

13 Aufsichtspflicht

Die Aufsichtspflicht bei Minderjährigen durch DiKju besteht nur während der Unterrichtszeiten des Bildungsangebots.

14 Datenschutz

DiKju erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten von Kunden ohne weitergehende, notwendige Einwilligung nur, soweit sie für die Vertragsbegründung und -abwicklung sowie zu Abrechnungszwecken erforderlich sind.

15 Bild- und Videoaufnahmen

Die Bilder und Videoaufnahmen, die während der Bildungsangebote von den Teilnehmern erstellt werden, sind Eigentum von DiKju. Die Kunden stimmen im Voraus zu, dass während der Bildungsangebote Fotos, Gruppenbilder und Videoaufnahmen erstellt werden. DiKju kann diese Fotos für Marketingzwecke, vor allem auf der Website www.dikju.de und den eigenen Social-Media-Auftritten verwenden. Die Kunden können vorher schriftlich verlangen, dass die Bilder und Videoaufnahmen, auf denen sie oder ihr Kind abgebildet sind, nicht veröffentlicht werden.

16 Anträge

Schriftliche Anträge und mündliche Vereinbarungen sind nur dann rechtswirksam, wenn sie seitens DiKju schriftlich bestätigt wurden.

17 Wertsachen

An den Standorten von DiKju ist es nicht möglich, Wertsachen oder Bargeld aufzubewahren, somit übernimmt DiKju keine Haftung für deren Sicherheit. Die Kunden nehmen weiter zur Kenntnis, dass DiKju keine Haftung für eventuelle von Dritten, wie insbesondere anderen Teilnehmern, verursachte Schäden übernimmt.

18 Wahrheitsgemäße Angaben

Die Kunden erklären, dass die von ihnen angegebenen Daten der Wahrheit entsprechen. Zudem erklären sie, dass sie die Bestimmungen der AGB gelesen und verstanden haben und damit vorbehaltlos einverstanden sind.

19 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.